Rundenwettkämpfe 2014/2015

 

Neben den ganzen Meisterschaften werden auch Rundenwettkämpfe bestritten.

In diesen schießen verschiedene Mannschaften des Vereins gegen andere Mannschaften eines anderen Vereins. Die Bergschützen Ried haben in der Saison 2014/2015 fünf Mannschaften gestellt, eine Jugendmannschaft eine Luftgewehrmannschaft und drei Luftpistolenmannschaften.

 

 

 

 

In der Jugendmannschaft schossen Winetzhammer Monika,

Preuß Marco, Beck Marcel, Harbeck Jenny

und Lechner Thomas. Sie erreichten in der Jugend B-Klasse

einen hervorragenden 3. Platz

mit 10:6 Punkten und insgesamt 8259 Ringen.

 

 

 

 

Unsere erste Mannschaft kämpfte in der Bezirksliga im Mann

gegen Mann Modus belegte aber

leider den letzten Platz. Mitglieder waren Zauner Klaus,

Lechner Thomas, Berger Dominik und

Wühr Daniel. Erreicht wurden 13:23 Punkte mit

insgesamt 17019 Ringen. Das ergibt den 7. Platz.

 

 

 

 

Unsere dritte Luftpistolenmannschaft setzte sich

mit dem dritten Platz von der zweiten

LP-Mannschaft ab. Die beiden Mannschaften kämpften

sich in der LP-B-Klasse durch und

erreichten den 3. und den 6. Platz.

Die zweite Mannschaft, bestehend aus Wagner Siegfried,

Rieger Reinhard, Hofbauer Georg

und Wagner Karl erreichte einen Punktestand von 0:20 und

hatte insgesamt 11477 Ringe geschossen.

Die dritte Mannschaft, bestehend aus Standhaft Andreas,

Beck Marcel und Thalhammer

Johann, Rieger Gerhard und Zauner Daniel

machte 12:8 Punkte und schoss insgesamt 13417 Ringe.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In der Luftgewehrmannschaft schossen Zauner Daniel,

Zauner Thomas, Harbeck Jenny und

Faltermeier Johannes und erreichten in der LG C-Klasse

den zweiten Platz mit einem ausgeglichenen

Punktestand von 4:4 und insgesamt 5266 Ringen.

 

 

Von links:

Standhaft Andreas

Zauner Klaus

Berger Dominik

Wühr Daniel

Lechner Thomas

Von links:

Rieger Gerhard

Zauner Daniel

Standhaft Andreas

Beck Marcel

Von links:

Rieger Reinhard

Wagner Karl

Hofbauer Georg

Wagner Siegfried

Von links:

Preuß Marco

Beck Marcel

Lechner Thomas

Harbeck Jenny

Winetzhammer Monika

 

Gemeindemeisterschaft

Ried wird zum "Gemeindepokalsiegerbesieger" (Auszug aus der Passauer Neuen Presse)

05.11.2015

Bergschützen Ried gelingt in Asenham Überraschungs-Coup – Jugendarbeit zahlt sich aus – Reinhard Rieger krönt sich zum König

 

Asenham. Was war denn da los? Die Auerbachschützen haben den

Schützensport in den letzten Jahren im Bereich der

Verwaltungsgemeinschaft dominiert. Im heimischen Wirtstadl waren sie

Gastgeber des diesjährigen Wettbewerbs und wurden natürlich als

klare Favoriten gehandelt. Doch dann kamen die Bergschützen Ried,

die seit 2010 nie weiter vorne landeten als auf Platz vier. Sie wurden

überraschend zum "Gemeindepokalsiegerbesieger".

Die Geschichte erinnerte ein wenig an den Coup, der dem FC St. Pauli

im Jahr 2002 gegen den frischgebackenen Weltpokalsieger FC Bayern

gelang – der Begriff des "Weltpokalsiegerbesiegers" war geboren. Doch

ganz stimmt der Vergleich dann doch nicht, denn wer ein wenig hinter die

Rieder Kulissen schaut, kommt schnell auf das Erfolgsrezept: die

Jugendarbeit. Die hat der Verein seit dem Neubau des Schützenheimes

enorm forciert und dadurch einen regelrechten Boom ausgelöst, der

jetzt die ersten Früchte trägt. Wer die jungen Sportler aus Ried sah, dem

dürfte klar sein, dass hier ein ernsthafter Mitbewerber um den "Pott" auf

längere Sicht entstanden ist. Dementsprechend zollte der Asenhamer

Schützenmeister Josef Bornschlegl seine Hochachtung bei der Preisverleihung. Wie hoch in Ried der Schützensport im Kurs steht,

zeigte auch die Beteiligung. 27 Schützen traten an und stellen das größte Kontingent, gefolgt von Asenham mit 24. Den Auerbachschützen konnte in den letzten fünf Jahren nur einmal der Sieg streitig gemacht werden. Das war 2011. Der Sieger hieß damals Brunndobl. Obwohl sich die Auerbachschützen gegenüber dem Vorjahr sogar noch verbesserten und 2925 Ringe vorlegten, reichte es heuer nur für Platz zwei. Die Mannschaft aus Ried war zu stark und toppte das Ergebnis mit 2956 Ringen. Platz drei teilten sich die Sportschützen Bayerbach und Wolfachquelleschützen Brunndobl mit je 2818 Ringen, die Moserschützen aus Bad Birnbach kamen mit 2760 Zählern auf Rang fünf.

Auch in der Einzelwertung spiegelte sich die Rieder Stärke wieder. In der Jugend holte Jenny Harbeck (Ried) mit 372 Ringen den Meistertitel, gefolgt vom TimBimesmeier (Asenham, 363) und Marcel Beck (Ried, 359). Bei den Damen gewann die Rieder Schützin Rebecca Preisinger mit bärenstarken 390 Ringen

den Meistertitel. Es folgten Elisabeth Maier (Asenham, 385) und Michaela Anetsberger (Brunndobl, 356). Die Rieder Dominanz wurde nur bei den Herren unterbrochen. Hier sicherte sich Martin Hölzl-Schwate von den Moserschützen Bad Birnbach mit 385 Ringen den Sieg. Platz zwei ging an Daniel Wühr (Ried, 376), gefolgt von Dominik Spöckmer (Asenham, 371).

Gemeindejugendkönig wurde Tim Bimesmeier von den Auerbachschützen Asenham mit einem 20,2-Teiler, gefolgt von Tobias Winetzhammer (32,8-Teiler) und Jenny Harbeck (41,2-Teiler), beide Ried. Es war für den gesamten Turnierverlauf folgerichtig, dass auch der neue Gemeindekönig aus Ried kommt. Reinhard Rieger von den Bergschützen gelang ein 8,1-Teiler, der zum Titel vor seinem Mannschaftskollegen Andreas Standhaft führte, der einen 14,3-Teiler vorweisen konnte. Auf Platz drei kam Martin Hölzl-Schwate von den Moserschützen Bad Birnbach mit einem 16,5-Teiler.

Die Preise übergab Schirmherr Josef Hasenberger im Beisein des 2. Bürgermeisters Heinz Bauhuber aus

Bayerbach, des Gauschützenmeisters Gerhard Rieger und des Ehrengauschützenmeisters Erich Spieleder.

Josef Bornschlegl freute sich über ein geselliges Turnier, an dem insgesamt 87 Schützen teilnahmen.

Bürgermeister Hasenberger war über den Betrieb im Wirt- stadl hoch erfreut. Dort hat ja seit einigen

Monaten der Dorfverein das sagen. "Es ist ein neues gesellschaftliches Dorfleben entstanden", so der Rathauschef, der allen Akteuren des Vereins dankte.

Nächstes Jahr ein Jubiläum

Nächstes Jahr feiern die Meisterschaften, die einst von Georg Erbersdobler und Erwin Brummer in

Brunndobl ins Leben gerufen wurden, die 30. Ausgabe. Schauplatz wird dann wieder Brunndobl sein. Dann

wird sich auch zeigen, ob der Rieder Erfolg von Dauer ist.

URL:

http://www.pnp.de/region_und_lokal/paid_content/landkreis_rottal_inn/pfarrkirchen_simbach/pfarrkirchen/1861259_Riedwird-

zum-Gemeindepokalsiegerbesieger.html http://www.pnp.de/_em_cms/globals/print.php?em_ssc=LCwsLA==&em_cnt=18612... 05.11.2015

 

Gaumeisterschaft 2015

Auch dieses Jahr 2015 haben wieder zahlreiche Schützen der Bergschützen Ried an der Gaumeisterschaft teilgenommen. Ich gratuliere vorab jedem Schützen zu seinen Platzierungen und bedanke mich recht herzlich für die Teilnahme bei den vielen Disziplinen.

Um eine gewisse Ordnung hierbei einzubringen sind die Disziplinen aufsteigend von der Kalibergröße sortiert. Für diejenigen, die sich den folgenden Text nicht durchlesen wollen, stelle ich das Originaldokument als .pdf am Schluss des Textes zum Download zur Verfügung.

 

 

 

Mit der Luftpistole hat in der Jugendklasse Beck Marcel mit 347 Ringen den 1. Platz erreicht.

In der Schützenklasse wurde Zauner Daniel mit 293 Ringen 17., Lechner Thomas 8. mit 345 Ringen, Berger Dominik 5. mit 356 Ringen und Wühr Daniel 2. mit 365 Ringen.

Rieger Gerhard belegte in der Herren-Altersklasse den 19. Platz mit 308 Ringen, Zauner Klaus den 16. Platz mit 327 Ringen und Wagner Siegfried den 15. Platz mit 330 Ringen.

Thalhammer Johann erreichte in der Seniorenklasse A den 4. Platz mit 340 Ringen und in der Seniorenklasse B erreichte Wagner Karl den 4. Platz mit 275 Ringen hinter Rieger Reinhard mit 302 Ringen.

Es wurden in den jeweiligen Klassen die jeweils besten Schützen zusammengestellt zu einer Mannschaft. In der Schützenklasse wurden Lechner Thomas, Berger Dominik und Wühr Daniel mit der Mannschaft Zweiter mit 1066 Ringen. Rieger Gerhard belegte mit Zauner Klaus und Wagner Siegfried mit 965 Ringen den 5. Platz. Unsere Senioren, Thalhammer Johann, Rieger Reinhard und Wagner Karl, wurden mit der Mannschaft Gaumeister mit 917 Ringen.

 

Die Disziplin der Mehrschüssigen Luftpistole wurde von zwei Schützen geschossen. Hierbei werden innerhalb von 10 Sekunden 5 Schuss abgegeben auf Klappscheiben wie sie aus dem Biathlon bekannt sind. In der Jugendklasse wurde unser aufstrebender Jungschütze Beck Marcel Erster mit 29 von 30 Treffern und Wühr Daniel ebenfalls Erster in der Schützenklasse mit 23 Treffern von 30.

 

Dieses Jahr wurde erstmals die Disziplin LP-Mehrkampf im Gau Griesbach geschossen und ist auch nur eine bayerische Disziplin. Es erreichte Beck Marcel in der Jugendklasse den 2. Platz mit 327 Ringen.

 

Er schoss mit der Luftpistole in der Disziplin Standardpistole und setzte sich von der Konkurrenz ab und stellte sich auf das Siegertreppchen mit 354 Ringen.

 

Unsere Luftgewehrschützen waren ebenfalls bei der Gaumeisterschaft 2015 vertreten und sehr erfolgreich. Harbeck Jenny wurde in der Jugendklasse 4. mit 339 Ringen vor Winetzhammer Monika auf dem 7. Platz mit 292 Ringen. Eine Altersstufe höher in der Juniorenklasse A wurde Preuß Marco 4. Mit 322 Ringen. In der Schützenklasse hatten wir einen Schützen, der mit 341 Ringen auf Platz 25 kam, Zauner Tom.

 

 

Im Bereich Kleinkaliber, also Kaliber .22 lfb, wurde die Disziplin der Sportpistole geschossen und in einigen Klassen der Gaumeister von den Bergschützen gestellt.

Gaumeister wurde Beck Marcel in der Jugendklasse mit 324 Ringen. Auf den 6. Platz kam Lechner Thomas mit 493 Ringen, den 4. Platz Berger Dominik mit 528 Ringen und auf den 2. Platz Wühr Daniel mit 531 Ringen in der Schützenklasse und bildeten somit eine Mannschaft, die auf den zweiten Platz mit 1558 Ringen kam.

Unser Schützenmeister, Rieger Gerhard, wurde in der Herren-Altersklasse mit 497 Ringen zweiter.

Die Seniorenklasse führten mit dem 1. Platz Rieger Reinhard mit 493 Ringen und Michaelis Erwin mit 428 Ringen an.

 

Standardpistole .22 lfb haben im Verein 5 Schützen geschossen. Diese erreichten in der Schützenklasse den 5. Platz mit Lechner Thomas und den 4. Platz mit Berger Dominik, die beide 465 Ringe geschossen haben und Wühr Daniel erreichte den zweiten Platz mit 505 Ringen.

Somit sind wieder drei Schützen eine Mannschaft und diese belegte den 2. Platz mit insgesamt 1435 Ringen.

In der Altersklasse nahmen Rieger Gerhard und Rieger Reinhard teil. Sie belegten den 3. Platz mit 432 Ringen und den 2. Platz mit 454 Ringen.

 

Die Olympische Schnellfeuerpistole schoss nur ein Schütze. Bei dieser Disziplin werden jeweils in 8, 6 und 4 Sekunden 5 Schuss auf so genannten Duellscheiben abgegeben. Wühr Daniel wurde mit 492 Ringen Gaumeister.

 

Zur Disziplin in Kleinkaliber reiht sich auch der Unterhebel C ein bei dem ähnlich wie bei der Mehrschüssigen Luftpistole auf Klappscheiben geschossen wird nur liegt hierbei die Entfernung bei 25m.

Auf den 11. Platz der Schützenklasse kam der Sportleiter der Bergschützen Ried, Wagner Siegfried, mit 17 Treffern von 30 möglichen. Rieger Reinhard kam mit 23 Treffern auf den 8. Platz und Berger Dominik schaffte eine Treppchenplatzierung mit 28 Treffern, 2. Platz.

Diese drei Schützen bildeten wieder eine Mannschaft und erreichten im Gau den 3. Platz mit 68 Treffern.

 

 

Das nächstgrößere Kaliber wär die 9mm Pistole. Mit ihr wird die Disziplin der Sportpistole geschossen.

In der Schützenklasse wurde Konrad Nadine als einzige Frau 4. Mit 287 Ringen und Berger Dominik drängte sich vor auf den 2. Platz mit 351 Ringen.

Gaumeister in der Herren-Altersklasse wurde Steiner Walter mit 385 Ringen.

Rieger Reinhard belegte mit 258 Ringen den 5. Platz in der Seniorenklasse.

 

BSSB Kombi schossen Rieger Reinhard, Rieger Gerhard, Berger Dominik und Steiner Walter und wurden 11. mit 68 Ringen, 10. mit 78 Ringen, 7. mit 103 Ringen und 4. mit 133 Ringen.

Die drei Besten Schützen bildeten eine Mannschaft und belegten den 3. Platz mit 314 Ringen.

Bei dieser Disziplin fand ein Finale statt in der Berger Dominik seine Platzierung verbessern konnte auf Platz 1. Steiner Walter wurde durch das Finale auf den 6. Platz verwiesen und Rieger Gerhard und Reinhard behielten ihre 10. und 11. Plätze.

 

 

Ein weiterer Kaliberwechsel erfolgt zum Revolver .357 mag.

In der Schützenklasse wurde Konrad Nadine wieder als einzige Frau 3. mit 275 Ringen hinter Berger Dominik mit 362 Ringen.

Auf den 6. Platz kam Wagner Siegfried mit 265 Ringen hinter Rieger Gerhard mit 330 Ringen. Gaumeister wurde in dieser Disziplin Steiner Walter mit 361 Ringen.

Unsere Senioren Rieger Reinhard und Michaelis Erwin belegten den 4. Platz mit 314 Ringen und den 5. Platz mit 310 Ringen.

Es wurden wieder zwei Mannschaften gestellt. Die erste Mannschaft erreichte den 2. Platz mit 1053 Ringen mit den Schützen Berger Dominik, Steiner Walter und Rieger Gerhard. Die zweite Mannschaft wurde 3. mit 899 Ringen und Rieger Reinhard, Michaelis Erwin und Konrad Nadine als Mannschaftskollegen.

 

 

Etwas größer ist der Revolver .44 mag. Mit dieser Waffe stellten die Bergschützen drei Gaumeister in ihren jeweiligen Klassen. Berger Dominik in der Schützenklasse mit 357 Ringen, Steiner Walter mit 361 Ringen in der Herren-Altersklasse und Rieger Reinhard in der Seniorenklasse mit 253 Ringen.

 

 

Mit dem Kaliber .45 ACP schossen 5 Schützen die Disziplin der Sportpistole.

In der Schützenklasse wurde Berger Dominik zweiter mit 323 Ringen.

Ebenfalls zweiter wurde Steiner Walter in der Herren-Altersklasse mit 338 Ringen.

Unsere Senioren verfehlten die Podiumsplatzierung nur knapp. Michaelis Erwin wurde auf den undankbaren 4. Platz verwiesen mit 309 Ringen und Rieger Reinhard wurde 5. mit 306 Ringen.

Hier bildeten die besten drei Schützen wieder eine Mannschaft. Diese erreichte den zweiten Platz mit 970 Ringen.

 

 

Drei Schützen schossen mit der Perkusions-Pistole eine relativ junge Disziplin in der Geschichte der Bergschützen Ried.

In der Schützenklasse stellte sich Berger Dominik klar an die Spitze mit 120 Ringen vor Berschneider David mit 102 Ringen.

Rieger Reinhard machte den ersten Platz in der Seniorenklasse mit 77 Ringen.

Diese drei erreichten in der Mannschaftswertung den ersten Platz mit 299 Ringen.

 

 

Bezirksmeisterschaft 2015

Natürlich schossen die betroffenen Schützen auch in der Bezirksmeisterschaft mit insofern diese die jeweiligen Limits erreichten.

Beginnend mit der Luftpistole haben wir sehr erfolgreiche Schützen zur Meisterschaft geschickt. Auf Platz 1 in der Jugendklasse schoss sich Beck Marcel mit sehr guten 357 Ringen,  auf Platz 32 Lechner Thomas in der Schützenklasse mit 359 Ringe, auf Platz 65 Wühr Daniel ebenfalls in der Schützenklasse mit 349 Ringen.

 

Mit der Luftpistole lassen sich auch andere Disziplinen bestreiten, so auch die Mehrschüssige Luftpistole wie bereits oben bei den Gaumeisterschaften genannt. Beck Marcel erreichte in seiner Klasse den 2. Platz mit unglaublichen 29 Klappen von 30. In der Schützenklasse wurde Wühr Daniel mit 23 Klappen 3.

 

Eine andere Disziplin ist die Luftpistole im Standardmodus. Hierbei belegte Beck Marcel mit 321 Ringen den 3. Platz.

Nur eine Schützin der Bergschützen schaffte es auf die Bezirksmeisterschaft. Sie schoss 343 Ringe mit dem Luftgewehr und erreichte somit den 75. Platz.

 

Mit dem Kleinkaliber wurden ebenfalls mehrere Disziplinen in der Bezirksmeisterschaft geschossen. Zudem gehört die KK-Sportpistole. Hierbei wurde Beck Marcel in der Jugendklasse 2. mit 450 Ringen und Wühr Daniel in der Schützenklasse 17. mit 534 Ringen.

 

Ein Ableger des Kleinkalibers ist die Olympische Schnellfeuerpistole. In dieser Disziplin belegte Wühr Daniel den 6. Platz mit 210 Ringen.

 

Im Bereich Großkaliber schoss Berger Dominik den Sportrevolver .357. In der Schützenklasse wurde er mit 363 Ringen 11.

 

Bayerische Meisterschaft 2015

 

Ein Vorzeigeschütze qualifizierte sich sogar für die bayerische Meisterschaft 2015 in 3 Disziplinen. Beck Marcel fuhr mit der Luftpistole nach Hochbrück und erreichte den 4. Platz mit 358 Ringen.

Mit der Mehrschüssigen Luftpistole erzielte er 57 Treffer von 60 und wurde somit Bayerischer Meister.

Die Disziplin KK-Sportpistole meisterte er mit 492 Ringe und machte den 4. Platz.

Deutsche Meisterschaft 2015

 

Als Erster, der Bergschützen Ried, schafft es Beck Marcel sich in zwei Disziplinen für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Mit 357 Ringen belegte er mit der Luftpistole den 31. Platz und mit der Mehrschüssigen Luftpistole erreichte er den 41. Platz mit 47 Treffern. – Gratulation-

Kontakt

Schützenhaus:

Gasthaus Kurzbuch

Riedererbergstr. 6

84364 Bad Birnbach/Hirschbach

Tel. 08563/2305

HP: http://gasthaus-kurzbuch.de/

Schützenmeister:

Gerhard Rieger

Ried 21 1/2

84364 Bad Birnbach

Tel: 08565 91080